2017/18

2. Tirol­er Vor­lese­tag an der Sport­mit­telschule Wör­gl 1

Teaser-Wer­bung im ganzen Schul­haus kündigte schon eine Woche vorher einen beson­deren Unter­richt für die ersten bei­den Stun­den des 16. Novem­bers 2017 an. Die ersten bis drit­ten Klassen der Sport­mit­telschule Wör­gl 1 nah­men am 2. Tirol­er Vor­lese­tag teil.

Dieser 2. Tirol­er Vor­lese­tag begann für die Schü­lerin­nen und Schüler der Sport­mit­telschule Wör­gl 1 mit dem Erhalt ein­er Ein­trittskarte, welche sie zu drei Lesun­gen an beson­deren Orten im Gebäude ein­lud.

The­atralis­ch, mit Bildern, viel Action oder ruhig und gechillt tru­gen die Lehrer Pas­sagen aus ihren Lieblings­büch­ern vor und sprachen über die Wichtigkeit des Lesens und welche Freude ein gutes Buch brin­gen kann.

Im Anschluss schmök­erten die Jugendlichen noch in einem selb­st mit­ge­bracht­en Buch. Am Ende freuten sich Vor­leser und Zuhör­er noch über eine Vit­a­m­in­bombe in Form eines Apfels. 

Nen­nreko­rd beim Schulquat­tro-Vol­ley­ball­turnier!

20 Teams, d.h. über 130 Schü­lerin­nen und Schüler, matcht­en sich an zwei Nach­mit­ta­gen um den Schul­meis­ter­titel. Spaß und Sport standen im Vorder­grund und mit viel Ein­satz und Engage­ment wur­de um Punk­te und Sätze gefight­et!

Am Ende standen die Favoriten, das Team “Quat­trolin­ie” mit Christoph, Alfred, Daniel, Lukas und Maxi ganz oben. Aber auch die Zweit­platzierten “Fresh­er than you” zeigten tol­len Vol­ley­ball­sport. Drit­ter wur­de die Mannschaft “Uhu­stick”.

K.O. für Zeus!“ – Lesethe­ater für die 3./4. Klassen der Sport­mit­telschule Wör­gl 1

Was haben Zeus’ göt­tliche Kopf­schmerzen mit ein­er Fliege zu tun? Was ist passiert, dass Thanatos, der Tod, betrunk­en im Keller liegt?

Herr K und Herr O von der Wiener The­ater­grup­pe Mop­karatz erzählten, lasen und spiel­ten Sagen der griechis­chen Antike für die Schüler und Schü­lerin­nen der Sport­mit­telschule Wör­gl 1. In lustiger, cool­er und sehr zeit­gemäßer Art und Weise ließen sie die tragis­chen, amourösen und küh­nen Aben­teuer der griechis­chen Helden und Göt­ter auf der Büh­ne explodieren. In bester Lesethe­ater-Manier spiel­ten die bei­den Schaus­piel­er urkomis­ch und ken­nt­nis­re­ich mit Sisyphos, Athene, Orpheus und Co und erre­icht­en bei vie­len Schülern und Schü­lerin­nen Begeis­terungsap­plaus.